Archiv der Kategorie: Bergedorf 1917

Das gestohlene Rind im Hower Brack

Das muss für den Gemüsebauer A. ein ziemlicher Schrecken gewesen sein, als er im (auch damals schon weitgehend verlandeten) Hower Brack Gras mähte und auf Teile eines Rindviechs stieß. Statt sich von dem Fleisch zu bedienen, meldete er offenbar seinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Das egalitäre Eiserne Buch

                  Die Spendensammler hatten immer wieder neue Ideen, wie sie die Menschen zu Spenden animieren könnten. Die Weihnachtsgabe für die Soldaten sollte 1917 durch ein „Eisernes Buch“, nicht durch Sammlungen und Opfertage, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

55 Paragraphen zum Milchverbrauch

Mehr als eine ganze Zeitungsseite nahm die „Verordnung über die Regelung des Milchverbrauchs in der Stadt Bergedorf“ ein. Sie umfasste 55 Paragraphen – der vollständige Text kann durch Anklicken der kleinen Vorschaubilder unten auf dieser Seite aufgerufen werden. Ohne eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Der Ferkelmord für die Besserverdienenden

Natürlich ist die Überschrift polemisch, und auf den ersten Blick scheint sie keinen Bezug zu dem nebenstehenden Artikel zu haben, in dem es ja um das Haltbarmachen von Ferkelfleisch geht – aber sie trifft zu. Im Vormonat war „die Freigabe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Schleichhandel zu Wasser

Wenn die Angabe stimmt, muss man die geradezu übermenschliche Leistung der Frau bewundern: zwar erfährt der Leser nicht, ob sie stromauf rudern musste (dann sicher mit Unterstützung der Tide) oder die Elbe nur querte, aber mit 4.000 Pfund Kartoffeln an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Mietschlichtung und Wohnungsnot

Nun nahm in Bergedorf also eine „Schlichtungsstelle in Miete- und Grundstücksangelegenheiten“ die Arbeit auf, deren Satzung (BZ vom 24. September 1917) Magistrat und Bürgervertretung einige Wochen vorher beschlossen hatten (BZ vom 22. August 1917). Reichlich spät, aber nicht später als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Große Politik in Bergedorf: Die Friedensresolution und die Deutsche Vaterlandspartei

„Siegfrieden“ oder „Verständigungsfrieden“? Im September 1917 erreichte diese Debatte Bergedorf. Im Juli 1917 hatte der Reichstag mit einer Mehrheit aus Sozialdemokraten, Linksliberalen und Zentrum gegen die Stimmen der Konservativen und Nationalliberalen eine Friedensresolution beschlossen, die „einen Frieden der Verständigung und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

50 Jahre katholische Gemeinde in Bergedorf

Über die (Bau-)Geschichte der katholischen Gemeinde Bergedorfs wurde bereits in dem Beitrag Die Kirche St. Marien berichtet, und der Zeitungsartikel hier bestätigt den 30. Juni 1867 als Datum des ersten nachreformatorischen katholischen Gottesdienstes in Bergedorf. Die BZ druckte nicht nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Explosion in Sander Fabrik

„Amtlich“ war es also, dass es in der Fabrik von Weiffenbach in Sande eine Explosion gegeben hatte – oder war der Inhalt der Meldung „amtlich“, d.h. von der Zensur, vorgegeben? Das letztere liegt näher, denn eine Internetrecherche beim Online-Zeitungsarchiv der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Autokarussell und von elektrischen Bahnen

Ein wenig Spaß und Vergnügen gab es doch noch, allen Widrigkeiten zum Trotz: der Bergedorfer Schausteller Hermann Bade warb für sein am Portici aufgestelltes Karussell, das dem Trend der Moderne folgend nicht mit Pferdchen, sondern mit Autos ausgestattet war und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar