Archiv des Autors: Bernd Reinert

Die Lauenburger Dampfer

Vor hundert Jahren kamen viele Geesthachter, Vierländer und Marschländer am schnellsten per Schiff nach Hamburg, meist mit einem der Raddampfer der „Lauenburger Dampfschiffe Theodor und Hugo Basedow, Lauenburg (Elbe) – Hamburg“, wie die 1861 gegründete Firma seit dem 1. Januar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Die Versorgung der Kriegsgefangenen

Es ist schon merkwürdig, wenn eine auf den  30. Oktober datierte Bekanntmachung erst am 31. publiziert wird und dabei schon seit dem 29. gelten soll. Vielleicht war der Hamburger Senat selbst davon überrascht worden, dass „Lebensmittel für die Kriegsgefangenen in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Von Pferden, Fuhrwerken und der Verwaltungsstruktur

Massive Probleme beklagte (öffentlich!) das Fuhrgewerbe: zu wenig Pferde, zu wenig Futter, um den Transportanforderungen gerecht werden zu können. Viele Pferde waren zu Kriegszwecken eingezogen worden, die verbliebenen Tiere mussten also stärker belastet werden, und da sie aufgrund der schlechten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Frauenwahlrecht und Frauenwelten

  Das Frauenwahlrecht war in Bergedorf offenbar kein Thema, weder im Jahresbericht des Frauenvereins noch in der „öffentlichen politischen Frauen-Versammlung“, zu der Wilhelm Wiesner eingeladen hatte und bei der Johanna Reitze über „Kriegszeit – Frauenpflichten – Frauenrechte“ sprach (Anzeige in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kriegsbeschädigten in Bergedorf

Ein Journalist des 21. Jahrhunderts wäre dieses Thema wohl anders angegangen: er hätte Betroffene gesucht und befragt, auch den Magistrat um Auskunft gebeten – vor einhundert Jahren schien die BZ nur wenig Interesse am Thema „Kriegsbeschädigte“ gehabt zu haben. Über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Das gestohlene Rind im Hower Brack

Das muss für den Gemüsebauer A. ein ziemlicher Schrecken gewesen sein, als er im (auch damals schon weitgehend verlandeten) Hower Brack Gras mähte und auf Teile eines Rindviechs stieß. Statt sich von dem Fleisch zu bedienen, meldete er offenbar seinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Das egalitäre Eiserne Buch

                  Die Spendensammler hatten immer wieder neue Ideen, wie sie die Menschen zu Spenden animieren könnten. Die Weihnachtsgabe für die Soldaten sollte 1917 durch ein „Eisernes Buch“, nicht durch Sammlungen und Opfertage, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

55 Paragraphen zum Milchverbrauch

Mehr als eine ganze Zeitungsseite nahm die „Verordnung über die Regelung des Milchverbrauchs in der Stadt Bergedorf“ ein. Sie umfasste 55 Paragraphen – der vollständige Text kann durch Anklicken der kleinen Vorschaubilder unten auf dieser Seite aufgerufen werden. Ohne eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Der Ferkelmord für die Besserverdienenden

Natürlich ist die Überschrift polemisch, und auf den ersten Blick scheint sie keinen Bezug zu dem nebenstehenden Artikel zu haben, in dem es ja um das Haltbarmachen von Ferkelfleisch geht – aber sie trifft zu. Im Vormonat war „die Freigabe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar

Schleichhandel zu Wasser

Wenn die Angabe stimmt, muss man die geradezu übermenschliche Leistung der Frau bewundern: zwar erfährt der Leser nicht, ob sie stromauf rudern musste (dann sicher mit Unterstützung der Tide) oder die Elbe nur querte, aber mit 4.000 Pfund Kartoffeln an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bergedorf 1917 | Hinterlasse einen Kommentar