Relaunch des Wissenschaftsportals b2i an der Bayerischen Staatsbibliothek

Veröffentlicht am von in der Kategorie Projekte.

Logo b2i rgbBereits am 18.  Mai erfolgte der Neustart des Wissenschaftsportals b2i (http://www.b2i.de) für die Bibliotheks-, Buch- und Informationswissenschaften an der Bayerischen Staatsbibliothek.

Unter Beibehaltung der ursprünglichen Gestaltung konnten zahlreiche technische Neuerungen realisiert werden. Die Metasuche basiert nun auf der Integration der FAST-Suchmaschinentechnologie, die es ermöglicht, die Suchergebnisse mit Hilfe von Filtern einzugrenzen. Für jede Suchanfrage kann u.a. ein RSS-Feed aktiviert werden.

Insgesamt sind z.Zt. 14 Datenquellen eingebunden, darunter Bibliotheks(fach)kataloge, Bibliographien, Fachdatenbanken, Zeitschriftenartikel-Verzeichnisse, Internetressourcen und elektronische Volltexte (z.B. INFODATA eDepot).

Neben der Metasuche findet man die gewohnten Servicebereiche (u.a. Verfügbarkeitsrecherche, Möglichkeit der Zusammenstellung und des Exports von Literaturlisten etc.), so dass b2i weiterhin als „one-stop-shop“ für die Fachinformation aus den Bereichen „Buch-Bibliothek-Information“ agiert.

Die bisherigen Kooperationspartner, die SUB Göttingen, das Fach Buchwissenschaft an der FAU Erlangen-Nürnberg, das Kompetenznetzwerk für Bibliotheken beim DBV, der Fachbereich Informationswissenschaften und das Informationszentrum für Informationswissenschaft und -praxis (IZ) der FH Potsdam, das St. Galler Zentrum für das Buch an der Kantonsbibliothek Vadiana St. Gallen und die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel unterstützten den Portalaufbau.

Der weitere Ausbau des Portals ist bereits angelaufen, so die Einbindung weiterer Datenquellen in die Metasuche. Neu realisiert werden in Kürze auch der Führer zu den Internetressourcen sowie die Oberflächen der Zugänge zum Datenbank-Infosystem (DBIS) und zur Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB).

Kommentieren

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>