Archiv der Kategorie: Neue Literatur

u.a. Ankündigungen, Rezensionen, Bücherschauen

Die Spur von 1968: Die „roten Kinderbücher“

Utopie, Protest, terroristische Aktionen, Resignation und den langen Marsch durch die Institutionen – unter dem Schlagwort „1968“ zusammengefasst – gab es auch in der Kinder- und Jugendliteratur. Von 1965 – 1975 entwickelten Rote Zellen in Universitätsstätten, experimentierfreudige Autor*innen, Illustrator*innen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ankündigungen, Neue Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Bücher „Stolpersteine in der Hamburger Neustadt und Altstadt – biographische Spurensuche“ erhältlich

Landeszentrale für politische Bildung und Institut für die Geschichte der deutschen Juden geben 21. Band der Reihe heraus. Auch der aktuell erschienene Doppelband der Buch-Serie zeichnet das Leben von Opfern des Nationalsozialismus nach und ist die bisher umfangreichste Publikation der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Hamburger Kaufmann und Industrieller – Erste Biographie über Julius Carl Ertel erschienen

Er war ein vielschichtiger Unternehmer mit beeindruckendem Gespür für die industriellen Entwicklungen, ferner ein Netzwerker im privaten wie auch im wirtschaftlichen Kontext. Nun ist die erste Biographie über Julius Carl Ertel erschienen, der als Direktor und später als Alleininhaber einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Neue Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Erwin Panofsky – ins Paradies vertrieben (Vortrag von Karen Michels am 14.06.17)

„Ins Paradies vertrieben“ empfand sich der damals 41-jährige Ordinarius für Kunstgeschichte der Hamburgischen Universität, als er 1934 die rettenden USA erreichte. Die Kunsthistorikerin Karen Michels zeigt in ihrem Vortrag, wie sehr Erwin Panofskys erfolgreiches Wirken im Exil von seiner Hamburger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ankündigungen, Neue Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Vortrag und Buchvorstellung: Das Staatsarchiv Hamburg im Nationalsozialismus (13.01)

Das „Dritte Reich“ ging auch am Staatsarchiv Hamburg alles andere als spurlos vorüber. Ab 1933 spielte es eine entscheidende Rolle bei der Ausstellung der „Ariernachweise“, die „Arier“ und „Juden“ trennten. Wie sich nationalsozialistische Politik und Ideologie auf das Archiv auswirkten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Neue Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Raus aus der Uni, ab nach St. Georg!

Sechs Studierende im Studiengang „Außenwirtschaft/Internationales Management“ (AIM) an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) entwickeln Guide für den Stadtteil St. Georg – Studentenrabatte inklusive. Eine zweisprachige Broschüre zeigt die wichtigsten Cafés, Supermärkte, Hotels, kulturellen und sozialen Institutionen und Restaurants … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Neue Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Nathan Ben-Brith: Erinnerungen an den Holocaust (30.9.)

Dr. Linde Apel und Dr. Inge Grolle: Nathan Ben-Brith: „Mein Gedächtnis nimmt es so wahr.“ Erinnerungen an den Holocaust. Buchvorstellung in Anwesenheit des Autors Die behütete Kindheit des 1923 in Hamburg geborenen Nathan Ben-Brith wurde durch den Schock des Pogroms … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Neue Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

„Ein Gedächtnis der Stadt – Nach Frauen benannte Straßen, Plätze & Brücken“ von Rita Bake ist erschienen

Bei der Landeszentrale für politische Bildung können sie nun nachgelesen werden:  357 Biografien der Frauen, deren Namen sich im Hamburger Stadtplan finden Alphabetisch geordnet von A  wie Ackermannstraße bis Z wie Zassenhausweg liegt ab sofort ein außergewöhnlicher Stadtführer zum Anteil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Buchvorstellung: Hans-Werner Engels: Der Französischen Revolution verpflichtet

Der Französischen Revolution verpflichtet – das war der Hamburger Historiker Hans-Werner Engels (1941-2010). Er hat sich zeitlebens intensiv mit der Französischen Revolution in Deutschland, vor allem der Jakobinerforschung, beschäftigt. Darüber hinaus hat er sich seinem Wohnort Hamburg-Altona historisch gewidmet. Damit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Neue Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Neu im Stabi-Verlag: Quellen zur jüdischen Familiengeschichtsforschung im Staatsarchiv Hamburg

Alle Publikationen von Hamburg University Press, dem Stabi-Verlag, werden online für Nutzende kostenfrei angeboten (so genannter Open Access). Darüber hinaus kann das Werk in gedruckter Form als Hardcover direkt beim Verlag bestellt oder über den Buchhandel erworben werden. Jürgen Sielemann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Neue Literatur | Hinterlasse einen Kommentar