„Tiedenkieker. Hamburgische Geschichtsblätter“ N.F., Nr. 10, 2019

Der Verein für Hamburgische Geschichte veröffentlicht neben seiner wissenschaftlichen „Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte“ (ZHG) kleinere Beiträge zur hamburgischen Geschichte und Nachrichten aus dem Verein im „Tiedenkieker. Hamburgische Geschichtsblätter“.
Soeben ist die Ausgabe 2019 erschienen.

Dies sind die Themen des Heftes:

Hendrik Althoff:
Nicht mehr als „Platzhalter für zur Fahne gezogene Beamte“?
Frauen bei der Hamburger Strassen- und Hochbahn im Ersten Weltkrieg

Fabian Boehlke:
Neue Konkurrenz und alte Stärke?
Zur Situation der Hamburger Fabrik in den 1980er Jahren

Ralph Busch:
„Es geht wieder aufwärts mit Finkenwärder im Dritten Reich!“
Eine 700-Jahrfeier im Hamburg des Jahres 1936 und ihre Darstellung
im „Hamburger Tageblatt“ und den „Norddeutschen Nachrichten“

Fridjof Gutendorf:
Bibliothek der Theobald-Stiftung in Hamburg –
Verwaltet vom Verein für Hamburgische Geschichte
von 1891 bis 1924 und Indiz für seine Bestrebungen
um die Pflege der plattdeutschen Sprache


Nachrichten aus dem Verein

Jahresbericht 2018/2019

„…wie sich in Deinem Leben Arbeit und Biografie verbinden“
Laudatio auf Prof. Dr. Ulrich Bauche von Wilfried Weinke

Der neue Vorstand

Dokumentation:
Erklärung des Vorstands zur Lage des Staatsarchivs Hamburg
vom 15.11.2018

Das Heft wird in Kürze über verschiedene Bibliotheken zugänglich sein oder kann für € 3,- beim Verein für Hamburgische Geschichte erworben werden. Kontaktdaten finden sich auf http://www.vfhg.de

Ältere Ausgaben des „Tiedenkieker“ werden von der Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky nach und nach digitalisiert: https://digitalisate.sub.uni-hamburg.de/de/nc/detail.html?tx_dlf%5Bid%5D=2601&tx_dlf%5Bpage%5D=1&cHash=304d6834594ae4ecaf54fc101f1fbaf4

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neue Literatur abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.