Zum 75. Todestag von Ernst Cassirer, erschien seine Biographie von Susanne Wittek »So muss ich fortan das Band als gelöst ansehen.«

Vor 75 Jahren, am 13. April 1945, starb Ernst Cassirer im New Yorker Exil. Anlässlich seines Todestages ist jetzt eine Biografie von Susanne Wittek erschienen, die Cassirers Hamburger Jahre in den Mittelpunkt stellt. Der erste Professor für Philosophie und Rektor der Hamburger Universität war einer der bedeutendsten Philosophen seiner Zeit. 1933 wurde ihm wegen seines jüdischen Glaubens die Lehrerlaubnis entzogen und er musste die Universität verlassen. Die Biografie ist Teil der Reihe „Wissenschaftler in Hamburg“ zu Persönlichkeiten, die an der Universität Hamburg und weit darüber hinaus gewirkt haben. Die Bände werden von der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung herausgegeben und erscheinen im Wallstein Verlag. Sie können dort oder im Buchhandel (ISBN 978-3-8353-3537-0) bestellt werden.

Quelle: Wallstein Verlag; Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigungen, Neue Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.