Shortlist 2022

Diese sieben Titel sind für den Buchpreis HamburgLesen 2022 nominiert. Vom Verlag führt jeweils ein Link zur Seite des Buches, die Signatur bringt die Angaben des Titels im Bestand der Staats- und Universitätsbibliothek zur Anzeige. Und auf Klick gibt’s die Cover in groß.


Oliver Nebel, Frank Petering, Mirko Reisser und Andreas Timm (Hg.): EINE STADT WIRD BUNT. Hamburg Graffiti History 1980-1999

Oliver Nebel, Frank Petering, Mirko Reisser und Andreas Timm (Hg.)
EINE STADT WIRD BUNT. Hamburg Graffiti History 1980-1999

Hamburg: Double-H Archiv, 2021.
Sign.: C/21311

Jokinen, Hannimari; Manase, Flower; Zeller, Joachim (Hg.): Stand und Fall. Das Wissmann-Denkmal zwischen kolonialer Weihestätte und postkolonialer Dekonstruktion

Hannimari Jokinen, Flower Manase und Joachim Zeller (Hg.)
Stand und Fall. Das Wissmann-Denkmal zwischen kolonialer Weihestätte und postkolonialer Dekonstruktion

Berlin: Metropol-Verlag, 2022.
Sign.: B/205384

Frank Göhre: Die Stadt, das Geld und der Tod

Frank Göhre
Die Stadt, das Geld und der Tod

Hamburg: CulturBooks, 2021.
Sign.: A/788325

Harriet Dohmeyer: Hallo Hamburg. Ein Blick in die Stadt

Harriet Dohmeyer
Hallo Hamburg. Ein Blick in die Stadt

Hamburg: Ankerwechsel, 2022.
Sign.: A/794764

Alf Burchardt, Bernd Jonkmanns und Frank Spilker
Sounds of Hamburg. die Musik der Stadt: 1960-2020

Hamburg: Junius Verlag, 2021.
Sign.: C/21044

Reiner Lehberger: Helmut Schmidt am Klavier. Ein Leben mit Musik

Reiner Lehberger
Helmut Schmidt am Klavier. Ein Leben mit Musik

Hamburg: Hoffmann und Campe, 2021.
Sign.: A/789190

Michael Batz: Das Haus des Paul Levy. Rothenbaumchaussee No 26

Michael Batz
Das Haus des Paul Levy. Rothenbaumchaussee No 26

München; Hamburg: Dölling und Galitz Verlag, 2021.
Sign.: A/794239