HamburgLesen


 

Der mit 5.000 € dotierte Buchpreis der Staatsbibliothek HamburgLesen 2017 geht an «Mein Onkel Pö» von Holger Jass.

Am Freitag, 27.10.2017, fand die feierliche Preisverleihung im Lichthof der Staats- und Universitätsbibliothek statt. Die Direktorin der Staats- und Universitätsbibliothek, Prof. Dr. Gabriele Beger, überreichte dem Autor Holger Jass die Preisstatuette.

Warum die Jury bei der schwierigen Auswahl aus so unterschiedlichen und allesamt hochwertigen Büchern sich für dieses Werk entschieden hat, geht aus den Worten der Laudatio hervor:

Holger Jass hat die legendäre Musikkneipe «Onkel Pös Carnegie Hall» sieben Jahre lang geleitet und seine Erinnerungen daran aufgeschrieben. Sein Buch erzählt eine Hamburger Stadtteilgeschichte, eine Hamburger Sittengeschichte, und zugleich schildert es ein Kapitel der internationalen Jazz-Geschichte. Im Onkel Pö spielten die bedeutendsten Jazz-Musiker ihrer Zeit. Diese Jahre werden in Fotos und Anekdoten anschaulich und auf schöne Weise lebendig. Holger Jass verfügt über Witz und Humor, es macht Spaß, sein Buch zu lesen, und man lernt eine Menge daraus. Onkel Pö gibt es schon lange nicht mehr, aber jetzt haben wir dieses Buch und tauchen ein in eine vergangene Zeit, die nicht nur für Hamburg viel bedeutet hat.

Für die Medien: Aktuelle Pressefotos gibt es unter stabi.hamburg/pressefotos.


Die Staatsbibliothek vergab in diesem Jahr zum fünften Mal den → Preis für ein Buch, das sich in herausragender Weise mit dem Thema Hamburg befasst.

Aus über 200 Büchern (“Vorschlagsliste“) wählte die Auswahlkommission 30 hervorragende Publikationen (“Longlist“) aus. Von diesen hat ein Expertenteam des wissenschaftlichen und kulturellen Lebens Hamburgs die sieben besten Titel (“Shortlist“) ermittelt, die der Jury vorgeschlagen werden:

Mein Onkel PöDie Harburger Schloßstraße: Archäologie in HamburgHamburger Kunsthalle in Zusammenarbeit mit den Freunden der Kunsthalle e.V.Der Fremde im Backtrog: ein Franzbrötchen-KrimiHallo, hier Hamburg! Lieder und ihre Geschichte(n) von Waterkant und See60 Jahre moderne Stadt(t)räume in HamburgKein Bier ohne Alster: Hamburg - Brauhaus der Hanse

 
De Tampentrekker Lichthof Stabi Hamburg Der Buchpreis der Staatsbibliothek steht unter der Schirmherrschaft der Zweiten Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, Katharina Fegebank.

Die Preisverleihung von HamburgLesen2017 fand am Freitag, den 27. Oktober 2017 um 17 Uhr im Lichthof der Staatsbibliothek statt.

Musikalische Begleitung: «De Tampentrekker», der Shanty-Chor, bekannt aus der ARD-Fernsehsendung «Inas Nacht».