Lesung Neustadt
   
Hermann Teiner zur Benefiz-Lesung im Ledigenheim
Uhrzeit:19:00
Ort: Reh. Raum für Selbst Machen
Hamburg, Rehhoffstraße 1-3
Kosten:Spenden erwünscht
Beschreibung:

Der Autor Hermann Teiner liest aus seinem Kriminalroman „Winterhuder Mordmenü“: Heinrich Tegeler hat sich als Privatdetektiv selbstständig gemacht und wird mit einer Mordserie in der Winterhuder Gastronomieszene konfrontiert. Das Gemeinsame der Morde: Die Opfer sind Österreicher. Der Täter hinterlässt österreichische Rezepte am Tatort. Heinrich Tegeler ermittelt zunächst im Umfeld der Opfer, ohne auf eine heiße Spur zu stoßen. Als er und seine beiden Watsons dann noch eine Entdeckung in einem österreichischen Lokal in Wellingsbüttel machen, die für handfeste Motive sorgt, nimmt der Fall Fahrt auf. Eine Frage bleibt jedoch. Was hat es mit den Rezepten auf sich?

Die Lesung ist ein weiterer Benefiz-Abend zugunsten des ehrenamtlich und überparteilich geführten sozialen Projekts „Das Ledigenheim erhalten!“ in der Hamburger Neustadt. Dafür haben sich seit 2014 immer wieder bekannte Autoren und einzelne Schauspieler in inzwischen rund 30 Lesungen engagiert. Hermann Teiner verzichtet auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen dem sozialen Projekt zugute (www.rehhoffstrasse.de).

Veranstalter: Ros e.V. im reh.
Homepage:http://www.dasros.de
Lade Karte....