Führung / Besichtigung
Bei Anruf Kultur: Der große Brand 1842
Personen:Karin Yuka Sammer
Uhrzeit:16:00 - 17:00
Ort:
,
Kosten:kostenlos
Beschreibung:

Füer! Füer in de Diekstraat. Der große Brand 1842 – Hintergründe und Folgen.

Im Mai 1842 brach in der Deichstraße ein Feuer aus, das sich zu der größten Brandkatastrophe in der Hamburger Stadtgeschichte entwickeln sollte. Über drei Tage brannte es; große Teile der Hamburger Innenstadt wurden vernichtet. Was waren die Gründe, Schäden und Folgen damals? Wie war die Feuerwehr, im Volksmund „Wittkittel“ genannt, aufgestellt? So verheerend das Ausmaß war, bedeutete es auch eine Chance in die Moderne. Die Stadt wurde neu und zukunftsweisend aufgebaut.

Hamburgs Museen bieten seit 2021 im Rahmen der Initiative „Bei Anruf Kultur“ regelmäßig kostenfreie Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen an. Auch sehende Interessierte, die keinen Zugang zu den Ausstellungen haben oder grundsätzlich durch Mobilitätseinschränkungen nicht ins Museum kommen können, können mitmachen. 

Bis zu 15 Personen wählen sich nach vorheriger Anmeldung per Festnetztelefon oder Handy in die Führung ein und lassen sich 60 Minuten die Ausstellungen und Objekte beschreiben und vermitteln. Die Mikrofone der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind abwechselnd an- und ausgeschaltet, so dass man einerseits aktiv partizipieren, andererseits störungsfrei zuhören kann. Denn die Telefonführungen sind dialogisch konzipiert und werden moderiert. 

Veranstalter: Museum für Hamburgische Geschichte
Homepage:http://www.hamburgmuseum.de
Hinweise:Eine Anmeldung ist erforderlich bei: Melanie Wölwer buchung@beianrufkultur.de oder Telefon 040 209 404 29
Karte nicht verfügbar