Rundgang / Wanderung Altona-Altstadt
90 Jahre Altonaer Blutsonntag, Juli 1932
Personen:Jonas Jakubowski
Uhrzeit:14:00 - 16:00
Ort: Treffpunkt: Louise-Schroeder-Straße/ Ecke Unzerstraße
Hamburg, Louise-Schroeder-Straße
Kosten:12 Euro / erm. 8 Euro
Beschreibung:

Der „Altonaer Blutsonntag“ jährt sich zum 9o. Mal. Der Marsch von 7000 SA- und SS- Leuten aus Schleswig-Holstein am 17. Juli 1932 forderte 18 Todesopfer – die meisten erschossen von einer übermotivierten Hamburger Polizei. In einem Schauprozess verurteilte ein Sondergericht 1933 vier Männer zum Tode, darunter den erst zwanzigjährigen Bruno Tesch. Erst 60 Jahre später wurden die Unrechtsurteile aufgehoben.

Das Stadtteilarchiv Ottensen hat einen Stadtrundgang erarbeitet, auf den Spuren der historischen Route und zu Brennpunkten des damaligen Geschehens. Zum Gedenken an die Opfer und die politische Bedeutung des Nazimarsches durch Altonas Arbeiterquartiere wird historischen und aktuellen Spuren gefolgt.

Veranstalter: Stadtteilarchiv Ottensen e.V.
Homepage:http://www.stadtteilarchiv-ottensen.de
Hinweise:Anmeldung erforderlich bis 14.7.2022 unter: info@stadtteilarchiv-ottensen.de