Der Verlag der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
Logo der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

Archiv für April 2009

Weiteres GIGA-Journal freigeschaltet

30. April 2009 | Von | Kategorie: Blog, In eigener Sache, Open Access, Zeitschriften

Interessant für alle, die sich mit Lateinamerika beschäftigen: Mit dem „Journal of Politics in Latin America“ ist eine weitere Zeitschrift der GIGA Journal Family online gegangen. Bei der Zeitschrift handelt es sich um eine Neugründung in der GIGA Journal Family. Im lesenswerten und informativen  ciberaBlog, dem Blog der Virtuellen Fachbibliothek Ibero-Amerika / Spanien / Portugal, hat […]



GIGA Journal Family: erste Zeitschriften online!

9. April 2009 | Von | Kategorie: Blog, In eigener Sache, Open Access, Zeitschriften

Im Rahmen eines DFG-geförderten Projektes werden die etablierten Zeitschriften des GIGA (German Institute of Global and Area Studies), die so genannte GIGA Journal Family, sukzessive in Open-Access-Journals überführt. Hamburg University Press ist hierbei der Partner des GIGA und sorgt für die Online-Präsentation der Zeitschriften. Pünktlich zu Ostern sind nun die ersten Zeitschriften online gegangen: GIGA […]



Stabi-Verlagsprojekte in der ZEIT

8. April 2009 | Von | Kategorie: Blog, Elektronisches Publizieren, Open Access, Wissenschaftliches Publizieren

Die Debatte über Open Access gewinnt seit einiger Zeit an Intensität: „In dem Streit um Urheberrechte und Publikationsfreiheitgerät einiges durcheinander,“ schreibt Christoph Drösser in seinem Artikel „Das Denken ist frei“ in der aktuellen ZEIT (16/2009, Rubrik „Wissen“, S. 36, online unter http://www.zeit.de/2009/16/open-access) und fährt fort: “ In der Wissenschaft ist der freie Zugang zu Ergebnissen […]



„Ein Segen für die Wissenschaft“

1. April 2009 | Von | Kategorie: Open Access

Mit diesem klaren Statement überschreibt Roland Bertelmann,
 Leiter der Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein, seinen Artikel zu Open Access in der taz vom 31.3.2009 und erklärt klar und sachlich die Vorteile für die Wissenschaft. Ein Auszug: Es geht um offenen Zugang zu qualitätsgesichertem wissenschaftlichem Wissen für Leser, Wissenschaftler, Steuerzahler, das strukturiert und dauerhaft bereitgestellt wird. […]