Aufruf zur Beteiligung an der Vortragsreihe „Junge Hamburger Geschichtswissenschaft“im WS 2019/20

Doktorand*innen und Angehörige des Mittelbaus sind aufgerufen, sich an der zwölften Runde der Vortragsreihe „Junge Hamburger Geschichtswissenschaft“ (JHG) im Wintersemester 2019/20 zu beteiligen und so die Vielfalt der aktuellen geschichtswissenschaftlichen Forschung in Hamburg abzubilden.
Die JHG bietet jungen Wissenschaftler*innen am Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg sowie auswärtigen Promovierenden, die zur Hamburgischen Geschichte arbeiten, eine Plattform zur Vorstellung ihrer Forschungsprojekte. Zugleich ist die JHG ein Ort des Austauschs mit Anderen und ein Raum für Begegnung und Vernetzung über die Grenzen der Arbeitsbereiche des Fachbereichs hinaus. Außerdem schafft die öffentliche Vorlesungsreihe die Gelegenheit, das eigene Thema einem breiten Publikum zu präsentieren. In den letzten Jahren hat die Vortragsreihe auch über die Presse außerhalb der Universität rege Aufmerksamkeit gefunden und konnten zahlreiche interessierte Zuhörende begrüßen.
Die Reihe wird im Wintersemester 2019/20 montags von 18 bis 20 Uhr stattfinden. Der Vortrag sollte 45 bis maximal 60 Minuten dauern. Anschließend bleibt Zeit zur Diskussion. Beiträge in Form eines Werkstattberichts sind genauso willkommen wie die Vorstellung weitgehend fertiger Projekte.

Wer sein Projekt in der JHG vorstellen möchte, schickt bitte bis zum 30. April 2019 einen Titel und ein kurzes Abstract des geplanten Vortrags (max. eine halbe Seite) an: jhg.geschichte@uni-hamburg.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ankündigungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Aufruf zur Beteiligung an der Vortragsreihe „Junge Hamburger Geschichtswissenschaft“im WS 2019/20

  1. Ulli sagt:

    Danke für diesen tollen Blog. Macht weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.