Der Verlag der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
Logo der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

Exemplarischer Publikationsprozess

Im Folgenden finden Sie den exemplarischen, unverbindlichen Ablauf eines Publikationsprozesses geschildert. Das genaue Prozedere für Ihre Publikation stimmen wir gemeinsam mit Ihnen ab.

  • Wenn Sie Interesse haben, bei Hamburg University Press zu veröffentlichen, nehmen Sie bitte zunächst Kontakt zu uns auf und informieren uns über Ihr Publikationsvorhaben. Der Verlag entscheidet über die Aufnahme des Titels in das Verlagsprogramm.
  • Wir erstellen Ihnen einen Kostenvoranschlag. Dieser beinhaltet im Regelfall eine Verlagspauschale (inklusive der Online-Aufbereitung und -Bereitstellung des Werkes), erweitertes Korrektorat (eine Lesung ohne Schlussredaktion) durch einen in der Regel fachnahen Akademiker sowie Druckkosten (Print-on-Demand).
  • Sie erhalten einen Vertrag. In einem Addendum werden die verwendeten Abbildungen gelistet und Sie sichern uns zu, dass Sie die rechte zu deren Veröffentlichung besitzen.
  • Wir besprechen die Schritte des Publikationsprozesses.
  • Sie übermitteln uns Ihr Manuskript in einer klar strukturierten, vereinheitlichen Form (unter Verwendung von Formatvorlagen, ohne lokale Formatierungen).
  • Abbildungen, Tabellen, Grafiken und Ähnliches lassen Sie uns in möglichst guter Qualität (300 dpi) separat zukommen (möglichst als TIF-Datei). Bitte denken Sie auch an die Erstellung eines genauen Bildnachweises und gegebenenfalls daran, Abdruckrechte einzuholen.
  • Der gesamte Publikationsprozess erfolgt primär elektronisch.
  • Ihr Werk erhält eine ISBN. Im Falle einer Reihengründung ordern wir für diese eine ISSN.
  • Wir erledigen die Feinformatierung Ihres Werkes und passen es an die Gestaltungsvorgaben des Verlages an.
  • Wir lesen Korrektur. Eine Lesung ist obligatorisch, jede weitere muss separat vereinbart werden; Schlussredaktion wird nicht geleistet. Sie sind verantwortlich für die abschließende Durchsicht und das freigegebene Dokument.
  • Ihre Korrekturen werden eingearbeitet.
  • Wir erstellen Cover bzw. Buchdecke und Schutzumschlag und senden Ihnen diese als PDF-Dateien zu.
  • Wir konvertieren das druckreife Manuskript in ein PDF und senden Ihnen auch dieses zur Druckfreigabe zu. Zu diesem Zeitpunkt gilt der Satz als abgeschlossen; größere Korrekturen sind nur gegen Aufpreis und mit zeitlicher Verzögerung der Veröffentlichung möglich.
  • Sie erhalten einen Probedruck zur Durchsicht und endgültigen Freigabe zur Veröffentlichung.
  • Ihre Publikation wird gedruckt und beim VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher) gemeldet. Sie ist über den Buchhandel und die Verlagswebseite bestellbar.
  • Parallel wird Ihr Werk im Internet bereitgestellt. Es kann nun online kostenlos gelesen und heruntergeladen werden.
  • Die Onlineversion Ihres Werkes wird auf dem Archivserver der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) unter einer beständigen Adresse (URN) archiviert. Die Kooperation mit der DNB gewährleistet eine möglichst langfristige Archivierung Ihres der Onlineversion.
  • Ihr Werk ist digital über Kataloge und Suchmaschinen verfügbar.